feste Spange / Bracket-System

Welche Verhaltensregeln gelten bei festen Spangen?

Festsitzende Spangen können vor allem nach dem Einsetzen für einige Tage unangenehm sein und teilweise auch Schmerzen verursachen. Die Zähne und ihre Halteapparate müssen sich zunächst an den ungewohnten Druck gewöhnen. Ebenso brauchen die Schleimhäute der Backen, Lippen und der Zunge einige Tage um sich an die abstehenden Bestandteile der Spange anzupassen. Glücklicherweise lassen diese Schmerzen in den meisten Fällen nach 3 bis 4 Tagen nach. Spangenanteile, die in den ersten Tagen stark reiben oder piksen können meist durch Aufkleben von Abdeckwachs geglättet werden.

Sollten Teile der Spange zu einer dauerhaften Verletzung der Schleimhäute führen, ist es in jedem Fall ratsam, unsere Praxis aufzusuchen. Die Probleme lassen sich durch kleine Anpassungen meist schnell beseitigen.

Während der Behandlung können Zähne etwas locker erscheinen. Dies ist normal und sogar erwünscht und ermöglicht erst die Bewegung der Zähne im Knochen. Nach Abschluss der Zahnkorrektur werden die Zähne wieder fest und sicher im Knochen eingebaut.

Harte Nahrungsmittel (Nüsse, gebrannte Mandeln, Kaubonbons, etc.) sollten vermieden werden. Festere Grundnahrungsmittel (harte Brotrinde, rohe Karotten, etc.) sollten vor dem Verzehr klein geschnitten werden. Kaugummi kauen ist ausdrücklich möglich und erlaubt.

Sollte sich ein Bestandteil der festen Spange lösen (Bracket, Drahtanteile) bitten wir um sofortige Kontaktaufnahme mit unserer Praxis. Sie erhalten dann einen sehr schnellen Reparaturtermin.

Ditzingen
Autenstr. 12
71254 Ditzingen

Tel: 07156-18801
Fax: 07156-18803
info@docs-bears.de

Rutesheim
Leonberger Str. 2-6
71277 Rutesheim

Tel: 07152-352335
info@docs-bears.de

Besigheim
Weinstraße 6
74354 Besigheim

Tel: 07143-9619090
info@docs-bears.de