Schnarchen: Schnarch-frei mithilfe einer Schnarchschiene

Schnarchen stört nicht nur die Nachtruhe des Partners, sondern kann auch zu gefährlichen Atemstörungen, sogenannten Schlafapnoen, führen. Einfache und angenehm zu tragende Schnarchschienen können die Nachtruhe des Partners wieder herstellen und gesundheitliche Risiken minimieren.

Was ist eine Schnarchschiene?

Eine Schnarchschiene nennt man in der Fachwelt Protrusionsschienen (von lat. protrusio „Vorschieben, Fortstoßen“). Bevor dieses Verfahren eingesetzt werden kann, muss untersucht werden, ob die zahnärztlichen Voraussetzungen für einen dauerhaften Einsatz gegeben sind. Nach Abformung der Zähne wird anhand von Kiefermodellen des Patienten die individuelle Protrusionsschiene angefertigt. Es handelt sich hierbei also um individuell nach Abformung der Zähne labortechnisch hergestellte, individuell einstellbare Schienensysteme. Diese werden zur Therapie von bestimmten „Schlafbezogenen Atmungsstörungen“, einer Form der Schlafstörungen eingesetzt.

Was macht eine Schnarchschiene?

Schnarchschienen vermeiden nächtliches Schnarchen. Die zweiteiligen, mit Hilfe digitaler Techniken hergestellten Zahnschienen halten Unterkiefer, Zunge und Gaumensegel während des Schlafes in einer natürlichen, vorderen Position. So bleibt der Rachenraum weit geöffnet, die schlaffen Rachenmuskeln werden stabilisiert und die Lunge wieder mit genügend Luft versorgt. Es bildet sich eine natürliche und ausreichende Sauerstoffsättigung im Blut.

Über spezielle Verbindungselemente zwischen Ober- und Unterkieferschiene lässt sich die Schnarchschiene so einstellen, dass die alarmierenden Weckreaktionen ausbleiben und Ihr Partner und Sie ihren wohl verdienten, ruhigen und erholsamen Schlaf finden. Die Herstellung und das Anpassen der Schienen erfolgt durch unsere spezialisierten und weitergebildeten Kieferorthopäden in Ditzingen, Rutesheim und Besigheim nähe Stuttgart, die mit schlafmedizinischen Fachärzten zusammenarbeiten.

Wann kommt eine Schnarchschiene zum Einsatz?

Ruhestörendes Schnarchen und leicht- bis mittelgradige Schlafapnoe können mit speziellen Schnarchschienen behandelt werden.
Genauer gesagt kommen diese bei Patienten mit einem leichten bis mittelgradigen obstruktiven Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) und dem Upper Airway Resistance Syndrome (UARS) zur Anwendung. Es wird auch bei schwereren Fällen statt der „Nasalen kontinuierlichen Überdruckbeatmung“ (nCPAP) eingesetzt, wenn der Patient das Gerät nicht verträgt oder aber diese Behandlung ablehnt.

Schnarchschiene

Ditzingen
Autenstr. 12
71254 Ditzingen

Montag bis Donnerstag
09:00 – 13:00
14:00 – 18:00

Freitag
Notfallsprechstunde für alle Patienten in Ditzingen
13:00 – 15:00

Tel: 07156-18801
Fax: 07156-18803
info@docs-bears.de

Rutesheim
Leonberger Str. 2-6
71277 Rutesheim

Montag bis Donnerstag
14:00 – 18:00
 

Freitag
Notfallsprechstunde für alle Patienten in Ditzingen
13:00 – 15:00

Tel: 07152-352335
Fax: 07152-352336
info@docs-bears.de

Besigheim
Weinstraße 6
74354 Besigheim

Montag bis Donnerstag
09:00 – 12:30
13:30 – 17:30

Freitag
Notfallsprechstunde für alle Patienten in Ditzingen
13:00 – 15:00

Tel: 07143-9619090
Fax: 07143-9619099
info@docs-bears.de