Ab welchem Alter sind Zahnspangen für Kinder sinnvoll?

Kieferorthopädische Behandlungen mit Zahnspangen für Kinder sollen möglichst frühzeitig begonnen werden.
Ein Behandlungsbeginn im jungen Alter ermöglicht dem Kieferorthopäden die vorhandenen Wachstums- und Entwicklungsimpulse des Kindes zu nutzen und die Behandlung ganzheitlich, schonend und ohne Entfernung bleibender Zähne durchzuführen.

In der Regel sollten sich Kinder zwischen dem 8. und 9. Lebensjahr erstmalig beim Kieferorthopäden vorstellen.
Nur bei starken Abweichungen oder Anomalien, welche die natürliche Zahn- und Gebissentwicklung stark behindern, sollen Zahnspangen für Kinder noch etwas früher eingesetzt werden (4. bis 5. Lebensjahr).
Heutzutage ist es üblich, dass die Zahn- und Gebissentwicklung unserer Kinder auch schon im frühen Alter regelmäßig überprüft wird (Hauszahnarzt, Schulzahnarzt, Kieferorthopäde).  So ist es möglich geworden, den Beginn der Behandlung mit Zahnspangen für Kinder meist zum optimalen Zeitpunkt zu beginnen.

Zu den Anomalien, die einen sehr frühen Behandlungsbeginn erforderlich machen, gehören:

  • Der Kreuzbiss im Seitenzahnbereich. Hierbei ist der Oberkiefer, der natürlicherweise etwas breiter als der Unterkiefer sein soll, zu schmal. Die damit einhergehende Seitverlagerung des gesamten Unterkiefers führt im Laufe der Jahre zu einem asymmetrischen Wachstum der Kiefer, das später kaum noch korrigiert werden kann,
  • Die Progenie im Frontzahnbereich. Bei dieser Anomalie wächst der Unterkiefer zu viel und zu schnell nach vorne. In der Folge entsteht ein falscher Überbiss der Frontzähne. Ohne frühe Behandlung wächst der Unterkiefer immer weiter nach vorne und kann dann oft nur noch durch umfangreiche operative Maßnahmen korrigiert werden,
  • Fehlfunktionen der oralen Weichteile: Zunge und Lippen können durch fehlerhafte Funktion (Bsp. beim Schlucken) teilweise schwere Anomalien verursachen (Bsp. offener Biss bei Zungenfehlfunktonen).

Vorteile einer frühen Behandlung

Der große Vorteil, den die Behandlung von Zahnspangen für Kinder mit sich bringt liegt einerseits in der kosmetischen Verbesserung der Zähne und Kiefer und damit auch des gesamten Erscheinungsbildes eines Menschen.
Darüber hinaus ist Kieferorthopädie bei Kindern eine der besten und einfachsten Vorsorgemaßnahmen. Zähne, Kiefer und die umgebenden Weichteile können harmonisch und natürlich ausgerichtet werden. Spätere Erkrankungen wie Karies, Parodontose oder Fehlfunktionen der Kiefergelenke können somit erfolgreich vermieden werden.

Sie haben Fragen zum Thema Zahnspangen für Kinder?
Gerne beraten wir Sie ausführlich an einem unserer Standorte in Ditzingen, Rutesheim oder Besigheim.
Es erwartet Sie und Ihr Kind ein freundliches und kompetentes Team, das alle Fragen umfassend beantworten kann und Ihr Kind einfühlsam und zuverlässig behandeln möchte.
Auch auf die Herausforderungen der Corona-Pandemie sind wir mit Hilfe unseres bereits seit vielen Jahren bestehenden und professionellen Hygienekonzepts bestens vorbereitet.

Ihren Termin bei docs & bears können Sie telefonisch oder gleich hier online buchen.

Ditzingen
Autenstr. 12
71254 Ditzingen

Tel: 07156-18801
Fax: 07156-18803
info@docs-bears.de

Rutesheim
Leonberger Str. 2-6
71277 Rutesheim

Tel: 07152-352335
info@docs-bears.de

Besigheim
Weinstraße 6
74354 Besigheim

Tel: 07143-9619090
info@docs-bears.de